Menu

Bessere Spermienqualität – nur wie?

Daran hängt natürlich vieles, wenn ein Kinderwunsch besteht und es nicht richtig klappen will: an der Spermienqualität. Und „Mann“ kann viel mehr dafür machen als man meinen könnte, um die Qualität der Spermien ein bisschen zu verbessern.

Doch nicht nur die Qualität und somit die Beweglichkeit, sondern auch die Anzahl der Spermien spielen eine große Rolle, wenn es darum geht, schnell oder aber überhaupt schwanger zu werden. Gesunde Ernährung ist schon mal das A und O, das ist klar und leuchtet auch ein. Dazu gehören viel Obst und Gemüse, viele Vitamine und Omega 3 Fettsäuren.

Neueste Studien haben ergeben, dass Frauen sich im Schnitt gesünder ernähren als Männer. Daher scheint dieser Appell an die Herrenwelt besonders wichtig: nicht immer nur Steak und Schnitzel sollten sich auf dem Teller befinden sondern vielmehr vitaminreiche Kost. Außerdem haben auch Zink und Folsäure einen hohen Stellenwert.

Aber das ist noch nicht alles, was man machen kann. Dass Drogen jeglicher Art verboten sind, sollte eigentlich auch klar sein. Also: Schluss mit Zigaretten, Alkohol und anderen Drogen denn genau die wirken sich tatsächlich negativ auf die Spermien aus - und nicht nur das, dass Rauchen ohnehin ungesund ist, weiß jedes Kind.

Weiterhin sollten aber auch Anabolika und Umweltgifte möglichst gemieden werden. Und, wie sollte es auch anders sein: Sport ist wichtig! Allerdings kann Leistungssport und völliges Auspowern wiederum kontraproduktiv sein. Also: regelmäßig und im gesunden Rahmen Sport treiben und dabei auf das Gewicht achten.

Übrigens sollten auch immer wieder Phasen der Entspannung drin sein. Männer, die im Job zu sehr unter Stress stehen und nie die Gelegenheit haben, abzuspannen, haben ebenfalls nachweislich eine schlechtere Spermienqualität. Auch sollte der Mann unbedingt darauf achten, dass seine Hoden nicht zu lange zu heiß liegen wie etwa bei einem Vollbad oder aber beengt werden, beispielsweise durch Radlerhosen.

Dann lieber auf die vielleicht nicht ganz so modernen Boxershorts zurückgreifen aber in denen wird zumindest nichts abgeklemmt und alles hat genug Platz. Last but not least: regelmäßiger Sex! Denn genau der ist dafür verantwortlich, dass sich auch genügend Spermien bilden. Jeden Tag allerdings wäre wieder etwas zu viel des Guten denn dann nimmt die Anzahl zu rasch wieder ab. 3 mal pro Woche scheint hingegen ideal zu sein.
 

Ein weiterer Tipp ist die Einnahme von Maca - siehe Bericht

Selbsttest um die Spermienqualität zu Hause zu bestimmen - klick.