Menu

Die Unfruchtbarkeit des Mannes bei Kinderlosigkeit ist kein Tabu Thema mehr

Da immer mehr Paare von Kinderlosigkeit betroffen sind, müssen sich auch  immer mehr Paare mit dieser Problematik befassen und auseinandersetzen. Eine entscheidende Ursache für die Unfruchtbarkeit des Mannes liegt in seiner mangelhaften Samenqualität. Eine geringe Samenzellzahl und Samenzellanomalien können durch anatomische oder immunologische Probleme, durch Umwelteinflüsse oder Hormonstörungen zur Unfruchtbarkeit führen.

Nur durch das genaue analysieren einer Samenprobe kann über eine Samenanalyse die genaue Ursache festgestellt werden. Analysiert werden unter anderem die Qualität und Menge der Samen, ihre Beweglichkeit, ihre Form und Lebensfähigkeit. Die Zeugungsfähigkeit ist ausgeschlossen, wenn sich im Samen keine Samenzellen befinden oder der Samen nur eine sehr geringe Menge Samenzellen enthält. Sind die Samenzellen nur mangelhaft oder vermindert beweglich, können sie möglicherweise die Eizelle nicht erreichen.

Auch eine Fehlbildung der Samenzellen schränkt die Befruchtung der Eizelle erheblich ein. Sexuelle Probleme wirken sich ebenfalls sehr negativ auf die Fruchtbarkeit des Mannes aus. Auf dem Weg zum Wunschkind ist es erforderlich, gerade in den fruchtbaren Tagen Geschlechtsverkehr zu haben. Treten durch den großen Druck Probleme mit dem Samenerguss oder der Erektion auf, hat dies einen erheblichen Einfluss auf eine mögliche Schwangerschaft.

Eine weitere Ursache für die Unfruchtbarkeit bei Männern sind unbehandelte Infektionskrankheiten. Sie beeinflussen die Spermienbildung negativ oder verursachen eine strukturelle Schädigung der Spermien. Was so manch einer nicht wirklich glauben möchte ist, das sowohl Übergewicht als auch Untergewicht zur Unfruchtbarkeit führen können. Das für die Samenbildung des Mannes so wichtige Hormon Gonadotropin Releasing wird vom Körperfett beeinflusst, was bedeutet, wenn zu wenig oder zu viel Körperfett vorhanden ist, wirkt sich dies dementsprechend auf den Samen aus.

Nicht zu vergessen ist, dass auch die Einnahme von Medikamenten zur Unfruchtbarkeit bei Männern führen. Natürlich hat auch die Lebensweise einen großen Einfluss auf die Fruchtbarkeit oder Unfruchtbarkeit bei Männern. Alkohol und Nikotin können die Samenbildung ebenso negativ beeinflussen wie ungesunde Ernährung.